29.07.2015

29.07.2015


18. Exkursion des VNU 2015

Ziel: Bergeler Wald bei Oelde
Wetter: wechselhaft, durchwachsen
Teilnehmer: 9

Aufgrund des wechselhaften Wetters führte uns unsere heutige Exkursion in die nähere Umgebung von Oelde. Im Bereich des Bergeler Waldes fanden wir auf einem brach liegenden Ackerstück viele interessante Pflanzen. Sehr stark vertreten war die Hühnerhirse aus der Gattung der Süßgräser. Gleichzeitig waren drei Kamille-Sorten vertreten: die Echte Kamille, die Geruchlose Kamille und die Strahlenlose Kamille.
Weiterhin fanden wir den Weißen Gänsefuß, den Vielsamigen Gänsefuß, die Niederliegende Melde, das Ackerhellerkraut, den Erdrauch, den Schwarzen Nachtschatten, den Windenknöterich, Echtes Tännelkraut, Leinkraut (Kickxia elatine), das Ackerstiefmütterchen (Viola pratense) und die Behaarte Wicke.

Ein plötzlich auftretender heftiger Regenschauer trieb uns zurück zu den Autos. Wir hatten jedoch Glück und konnten nach einer kurzen Pause noch einmal die Exkursion aufnehmen. An anderer Stelle fanden wir diesmal Meerrettich, Weinberglauch, Ampferknöterich (die Blätter sind gefleckt), Kriechendes Fingerkraut, Ackervergissmeinnicht, Wiesen-Silau-Rossfenchel (Silaum silaus).
Ein besonderes Erlebnis nach dem Regen war ein kompletter und ein halber Regenbogen.

(Text: Gabriele Deppe)

Kommentare sind geschlossen