25.06.2014

25.06.2014

15. Exkursion des VNU 2014

Ziel: Grimberg Steinbruch Ennigerloh
Wetter: sonnig, 20 °C
Teilnehmer: 11

Beim Grimberg Steinbruch bei Ennigerloh handelt es sich um ein stillgelegtes Abbaugebiet, das man zu einem Naherholungsgebiet umfunktioniert hat. Inmitten dieses Gebiets findet sich ein kleines Stück offenes Grasland, das regelmäßig Ziel unserer Exkursionen ist.

In diesem Gebiet haben sich einige Orchideenarten der besonders seltenen Art angesiedelt. So fanden wir auch in diesem Jahr etliche Exemplare der Echten Sumpfwurz. Ferner zeigten sich auch einige Exemplare der Händelwurz und zu unserer Überraschung ein Exemplar der Bienenragwurz.

Die Exkursion in den Grimberg Steinbruch wurde dann schließlich etwas überhastet beendet, da sich dunkle und bedrohliche Wolken bildeten.

Weitere Pflanzen, die wir verstreut im Gebiet fanden: das seltene Bittere Kreuzblümchen, Breitblättrige Sumpfwurz, Weidenblättriger Alant, Rauer Löwenzahn, Hornklee, Mittlerer Wegerich, Mädesüß, Baldrian und Waldhabichtskraut. (Text: Gabriele Deppe)

Waldhabichtskraut (Foto: Gabriele Deppe)

VNU-Mitglieder (Foto: Gabriele Deppe)

Bienenragwurz (Foto: Gabriele Deppe)

Bienenragwurz (Foto: Klaus Brink)

Echte Sumpfwurz (Foto: Gabriele Deppe)

Echte Sumpfwurz (Foto: Klaus Brink)

Gewöhnlicher Natternkopf (Foto: Gabriele Deppe)

Händelwurz (Foto: Gabriele Deppe)

Händelwurz (Foto: Klaus Brink)

Nesselblättrige Glockenblume (Foto: G. Deppe)

Ambitionierter Fotograf (Foto: Gabriele Deppe)

Kommentare sind geschlossen