11.04.2018

3. Exkursion des VNU 2018

Ziel: Hoher Hagen
Wetter: bewölkt und windig, 19 °C
Teilnehmer: 8

Unsere dritte Exkursion in diesem Jahr führte uns in das Waldgebiet am Hohen Hagen, in dem die Leberblümchen in großer Zahl vorkommen. Wegen der kühlen Witterung standen in diesem Jahr allerdings weniger Pflanzen in Blüte.
Beim Leberblümchen erscheint zunächst die Blüte, erst später wächst dann das dreilappige Blatt. Es zählt zu den Hahnenfußgewächsen.

Ebenfalls blühten schon die Buschwindröschen, die Schlüsselblume, das Waldveilchen, das Lungenkraut, das Scharbockskraut, die Primel, das Wechselblättrige Milzkraut und der Huflattich. Noch nicht in Blüte waren der Waldmeister, die Knoblauchrauke, die Weißwurz, die Einbeere, die Bachbunge, der Große Baldrian, die Bibernelle, die Pflanze der Vierblättrigen Einbeere und einige Orchideen.

(Text: Christel Knipping)

Buschwindröschen (Foto: Klaus Brink)

Buschwindröschen (Foto: Klaus Brink)

Buschwindröschen (Foto: Klaus Brink)

Buschwindröschen (Foto: Klaus Brink)

Buschwindröschen (Foto: Klaus Brink)

Buschwindröschen (Foto: Klaus Brink)

Buschwindröschen (Foto: Klaus Brink)

Buschwindröschen (Foto: Klaus Brink)

Leberblümchen (Foto: Klaus Brink)

Leberblümchen (Foto: Klaus Brink)

Leberblümchen (Foto: Klaus Brink)

Leberblümchen (Foto: Klaus Brink)

Veilchen (Foto: Klaus Brink)

Veilchen (Foto: Klaus Brink)

Kommentare sind geschlossen.